Kaspersky wird Co-Vorsitzender der Arbeitsgruppe des Paris Call

Cyber Security News

Kaspersky hat bekannt gegeben, dass es zusammen mit Cigref den Ko-Vorsitz der Arbeitsgruppe 6 (WGF) im Rahmen der Initiative Paris Call for Trust and Security in Cyberspace übernimmt. Die Gruppe hat die Aufgabe, Vorschläge für Lösungen zur Stärkung der Sicherheit in Technologien und IKT-Lieferketten zu entwickeln.

Der Pariser Aufruf für Vertrauen und Sicherheit im Cyberspace wurde 2018 vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron ins Leben gerufen und wird von über 50 Ländern unterstützt. Er zielt darauf ab, kollektives Handeln zwischen öffentlichen, privaten und zivilen Organisationen zu fördern, um die Sicherheit in zahlreichen Bereichen des Cyberspace zu verbessern, einschließlich der Vorbeugung gegen und der Widerstandsfähigkeit gegenüber bösartigen Online-Aktivitäten, dem Schutz der Zugänglichkeit und Integrität des Internets und der Zusammenarbeit zur Verhinderung von Eingriffen in Wahlprozesse.

Als Teil des Pariser Aufrufs hat das Ministerium für Europa und Auswärtige Angelegenheiten sechs Arbeitsgruppen eingerichtet, um Lösungen zur Verbesserung der Sicherheit im globalen Cyberspace zu finden. Eine davon, die AG6, soll konkrete Werkzeuge vorschlagen, um den Unterstützern des Pariser Aufrufs zu helfen, ihre Cybersicherheit zu verbessern.

Mit fachlicher Unterstützung des Forschungszentrums GEODE, das sich auf Geopolitik in der Datasphäre konzentriert, zielt die WG6 darauf ab, Vertrauen und Sicherheit in Technologien und IKT-Lieferketten zu erhöhen. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren, Anwendern, Lieferanten und öffentlichen Einrichtungen gelegt, die in diesem Bereich tätig sind.

Die Gruppe wird zunächst einen Überblick über bestehende globale Initiativen zur Produktsicherheit geben und die Akteure für deren Umsetzung in die Pflicht nehmen. Sie wird auch Lücken und Umsetzungsherausforderungen in diesen Initiativen identifizieren und Schlussfolgerungen sowie eine Überprüfung durch die Paris Call-Gemeinschaft anbieten.

Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky, kommentierte die Ankündigung wie folgt: “Wir unterstützen den Paris Call, die wichtigste Multi-Stakeholder-Initiative für die Stabilität im Cyberspace. Im Einklang mit unserer Global Transparency Initiative (GTI), die den Grundsatz 6 zur Sicherheit über den gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt, werden wir uns gemeinsam mit der Industrie, der technischen Gemeinschaft, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft für die Entwicklung konkreter Tools zur Verbesserung der Sicherheit und Widerstandsfähigkeit des Cyberspace einsetzen.”

Henri Verdier, Botschafter für die digitalen Angelegenheiten, Frankreich, erklärte: “Das Ministerium für Europa und Auswärtige Angelegenheiten freut sich, auf Cigref und Kaspersky zählen zu können, um die Arbeit dieser Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit den Unterstützern des Paris Call zu leiten. Wir glauben, dass die gemeinsamen Bemühungen der Akteure aus der Industrie uns dabei helfen werden, den Stand der globalen Cybersicherheit zu verbessern.”

Einige Teile dieses Artikels stammen aus:
www.infosecurity-magazine.com