Cyber-Profis nehmen an Charity-Challenge teil, um Online-Kriminalität zu bekämpfen

Cyber Security News

Eine Gruppe von Cybersecurity-Profis aus Großbritannien und den USA hat eine neue Wohltätigkeitsinitiative ins Leben gerufen, die Geld für zwei Organisationen sammeln soll, die sich für die Bekämpfung von Online-Kindesmissbrauch bzw. Cyberkriminalität einsetzen.

Bei Infostep 2021 werden 25 Freiwillige aus der Infostep Challenge-Gruppe von Cyber-Profis in den nächsten sechs Monaten insgesamt 19.000 Meilen laufen, was einer gigantischen Anzahl von 42.212.000 Schritten entspricht. Dabei sollen in erster Linie Spenden für die Innocent Lives Foundation gesammelt werden, die mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeitet, um Sexualstraftäter zu identifizieren, die es online auf Kinder abgesehen haben, sowie für The Cyber Helpline, die einen kostenlosen, vertraulichen Beratungs- und Unterstützungsdienst für Personen anbietet, die Opfer von Cyberkriminalität geworden sind.

Die Freiwilligen von Infostep hoffen auch, einen Teil des gesammelten Geldes zu verwenden, um Ressourcen für Menschen bereitzustellen, die eine Karriere in der Cybersicherheit beginnen möchten.

Die Herausforderung entstand, als Tom Quinn, Group IT Security Services Manager bei National Express, sich das persönliche Ziel setzte, nach dem Einbruch 70.000 Schritte pro Woche zu gehen, was er in einem Beitrag auf LinkedIn bekannt gab. Als seine alte Kollegin Amy Stokes-Waters, Senior Account Managerin bei Cognisys, den Beitrag sah, versuchte sie, die gesamte Infosec-Community zur Teilnahme zu bewegen. Sie erklärte: “Ich glaube, jeder hat ein paar Monate lang etwas lethargisch gelebt. Das Wetter wird wärmer, wir dürfen wieder mehr nach draußen gehen, und wenn wir dabei auch noch Geld sammeln können, warum nicht? Das ist wirklich die Infosec-Community vom Feinsten!”

Jonathan Younie, Botschafter der Innocent Lives Foundation und CISO von Ramsey Quantitative Systems, kommentiert die Initiative wie folgt: “Letztendlich ist es das Ziel der Innocent Lives Foundation, die Welt für Kinder sicherer zu machen. Unser Team von freiwilligen Technologiespezialisten nutzt OSINT (Open Source Intelligence), um Raubtiere zu identifizieren, die es im Internet auf Kinder abgesehen haben, insbesondere um CSAM (Child Sexual Abuse Material) zu erzeugen und zu verbreiten. Wir arbeiten daran, die Strafverfolgungsbehörden mit den Informationen zu versorgen, die sie benötigen, um diese Täter zur Rechenschaft zu ziehen, daher wird jeder gesammelte Dollar verwendet, um die Strafverfolgungsbehörden bei der Entlarvung von Kinderschändern im Internet zu unterstützen.”

Nikki Webb, Marketingleiterin von The Cyber Helpline und globale Channel-Managerin von Custodian 360, skizzierte: “Unsere Vision ist es, sicherzustellen, dass das Vereinigte Königreich ein Ort ist, an dem Cyber-Kriminelle nicht gewinnen, und unsere Mission ist es, sicherzustellen, dass jeder in Großbritannien sofortigen Zugang zu fachkundiger Cybersecurity-Hilfe hat, wenn er sie braucht. Infostep 2021 ist eine großartige Initiative und wir sind so dankbar, dass wir als Empfänger eines Teils der gesammelten Gelder ausgewählt wurden.”

Infostep Challenge fügte hinzu, dass sie Unterstützung von jeder Organisation begrüßen, die sich in irgendeiner Weise an dem Vorhaben beteiligen möchte, entweder durch finanzielle Mittel oder durch die Spende von Ressourcen. Darüber hinaus können alle Einzelpersonen, die mit ihrer eigenen persönlichen Herausforderung mitmachen möchten, unter dem Hashtag #infosteps2021 mitmachen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.infosteps.uk oder über den Twitter-Account der Infostep Challenge @infostep2021.

Neben Stokes-Waters, Quinn, Webb und Younie nehmen folgende Infosecurity-Profis an der Challenge teil: Dan Conn, Senior Software Engineer bei Mimecast; Scott Winchester, Inhaber von Hax_Shax; Sean Atkinson, Director of Security Assurance bei Secarma; Regina Bluman, Sicherheitsanalystin bei Algolia; Sarah Armstrong-Smith, Chief Security Advisor bei Microsoft; Tash Norris, Leiterin der Cybersicherheit bei Moonpig; Paul Taylor, Cyber-Berater bei ITC Secure; Ryan Surry, Direktor bei Intaso; Siân Salmons, Trainee Cybersicherheitsberater bei CAPSLOCK; Cytisus E., Senior Security Engineer bei Macys; Lisa Forte, Partnerin bei Red Goat Cyber Security; Natasha Harley, Mitbegründerin bei cyberxperts; Rosie Anderson, Vertriebsleiterin bei Honeypot Digital; Rob Croxford, Berater für Netzwerksicherheit; Phillip L., Head of Sector bei ITC Secure; Adrian Tayor, Transformation Consultant bei Deloitte UK; Rob Newby, Gründer von Procordr; Ste Watts, Group Head of Cyber Security Operations bei der Aldermore Bank; Lorna Armitage, Mitbegründerin von CAPSLOCK; Dan Komenda, Trainee Cyber Security Consultant bei CAPSLOCK; Laura Wellstead, Mitbegründerin von cyberxperts, Alex Martin, Senior Business Development Manager bei Cognisys, und Peter Jones, Inhaber von CyberBadger.

Einige Teile dieses Artikels stammen aus:
www.infosecurity-magazine.com