Wie Sie erfolgreich eine Karriere in der Malware-Analyse anstreben

Cyber Security News

Sind Sie auf der Suche nach einem Malware-Analysten zu werden? Dann lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie die erforderliche Ausbildung erhalten und eine Karriere in der Malware-Analyse Karriere starten.

Wussten Sie, dass alle sieben Sekunden neue Malware veröffentlicht wird?

Da immer mehr Systeme auf das Internet angewiesen sind, wird die Verbreitung von Malware immer zerstörerischer. Früher konnte ein Computervirus zwar erhebliche Unannehmlichkeiten verursachen, aber seine Reichweite war vielleicht auf eine Handvoll Systeme beschränkt, die mit dem Internet verbunden waren.

Heute, wo jeder Haushalt, jede Fabrik und jede Institution online ist, ist es theoretisch möglich, dass Malware eine ganze Nation lahmlegt.

An dieser Stelle kommt die Malware-Analyse ins Spiel.

Malware-Analyse ist der Prozess der Isolierung und des Reverse-Engineerings von bösartiger Software. Malware-Analysten greifen auf eine breite Palette von Fähigkeiten zurück, von der Programmierung bis zur digitalen Forensik, um verschiedene Arten von Malware zu identifizieren und zu verstehen. Auf dieser Grundlage können sie Sicherheitslösungen entwerfen, um Computer in Zukunft vor ähnlichen Arten von Malware zu schützen.

Wie Sie sich vorstellen können, ist der Beruf des Malware-Analysten nicht ganz einfach. Die praktische Malware-Analyse erfordert eine Reihe von Fähigkeiten und kann eine lange Zeit in Anspruch nehmen.

Wenn Sie jedoch eine Leidenschaft für Code, White-Hat-Hacking oder einfach die Sicherheit von Systemen haben, kann die Malware-Analyse eine lohnende und lukrative Karriere sein.

Um zu erfahren, wie Sie erfolgreich ein professioneller Malware-Analyst werden können, lesen Sie weiter.

Was ist ein Malware-Analyst?

Ein Malware-Analyst ist mehr als alles andere ein Cyber-Detektiv, allerdings mit fortgeschrittenen Programmierkenntnissen. Sie verwenden Tools wie Malware-Analyse-Sandboxen, um verdächtige Software zu isolieren und zu untersuchen.

Ein Malware-Analyst kann für einen Entwickler von Antiviren-Software arbeiten. Andere arbeiten für große Unternehmen in deren IT-Abteilungen. Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, sind Malware-Analysten begehrt und werden im Allgemeinen gut bezahlt. Ihr fortgeschrittenes Wissen und ihre einzigartigen Fähigkeiten machen sie für die Unternehmen, die sich auf sie verlassen, von unschätzbarem Wert. Dies verschafft ihnen oft einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt.

Was macht ein Malware-Analyst?

Die Hauptaufgabe eines Malware-Analysten besteht darin, verschiedene Formen von Malware und deren Verbreitungsmethoden zu identifizieren, zu untersuchen und zu verstehen. Zu den verschiedenen Malware-Typen gehören Viren, Spyware, Adware, Bugs, Bots, Trojanische Pferde und mehr.

Als Malware-Analyst verwenden Sie dynamische Malware-Analyse-Tools, um Einblicke in Software-Angriffe zu erhalten. Meistens werden Sie dazu aufgefordert, verdächtigen Code zu untersuchen, um festzustellen, ob er sicher ist oder nicht.

Schritte auf dem Weg zum Malware-Analysten

Wenn Sie glauben, dass der Beruf des Malware-Analysten der richtige Weg für Sie ist, sind Sie hier genau richtig. Hier gehen wir die grundlegenden Schritte durch, um ein erfolgreicher Malware-Analyst zu werden.

Erhalten Sie die richtige Ausbildung

Wie bei jeder Karriere ist der erste Schritt zum Erfolg eine gute Ausbildung. Die meisten Malware-Analysten beginnen ihre Reise, indem sie entweder einen Abschluss in Cybersicherheit oder Informatik machen.

Allerdings ist ein formaler Hochschulabschluss nicht unbedingt erforderlich, um ein effektiver Malware-Analyst zu werden. Immer mehr Unternehmen beginnen, weniger Wert auf eine traditionelle Ausbildung zu legen und konzentrieren sich stattdessen auf praktische Kenntnisse und Qualifikationen.

Mit praktischen Kursen wie dem Ultimate Malware Reverse Engineering Bundle, das von zwei renommierten Malware-Analysten – Vitali Kremez und Daniel Bunce – angeboten wird, können Sie Malware-Analyse online lernen. Dieses Bundle enthält einen Malware-Analysekurs für Anfänger und ein fortgeschrittenes “Zero2Automated”-Schulungsprogramm, das die Analyse fortgeschrittener Techniken, die von Malware verwendet werden, abdeckt und als Zusatz den Zugang zu einer Sandbox- und MISP-Instanz enthält.

Starten Sie Ihren Karriereweg

Oftmals beginnen Malware-Analysten ihre Karriere in einem verwandten technischen Bereich. In der Regel sind diese Felder mit Codierung und Entwicklung verbunden. Es kann sinnvoll sein, die Computerprogrammierung zu beherrschen und einen Job in der Softwareentwicklung zu finden.

Wenn Sie fortgeschrittene, praktische Erfahrungen mit solchen Fähigkeiten sammeln, erhalten Sie ein tieferes Verständnis dafür, wie Software erstellt und eingesetzt wird. Da es sich bei Malware einfach um Software handelt, die für schändliche Zwecke eingesetzt wird, ist diese Art von Wissen als Analytiker sehr nützlich.

Erhalten Sie professionelle Zertifizierungen

Wenn es darum geht, sich zertifizieren zu lassen, können die Dinge etwas verwirrend sein. Das liegt daran, dass es keine branchenweite Zertifizierung gibt, die für Malware-Analysten erforderlich ist.

Die richtigen Zertifizierungen zeigen potenziellen Arbeitgebern jedoch, dass Sie alle Aspekte von Software und Cybersicherheit verstehen.

Wertvolle Zertifikate können Sie oft mit jedem hochwertigen Kurs zur Malware-Analyse erwerben. Wenn Sie zum Beispiel das Ultimate Malware Reverse Engineering Bundle absolvieren, erhalten Sie ein Zertifikat über den Abschluss. Damit können Sie potenziellen Arbeitgebern beweisen, dass Sie sich auskennen.

Sammeln Sie praktische Erfahrung

Das Wissen, das für einen effektiven Analysten erforderlich ist, ist sehr praktisch und praxisnah. Obwohl das Auswendiglernen von Informationen hilfreich sein kann, findet der ultimative Test eines qualifizierten Analysten im Feld statt.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie so viel Erfahrung wie möglich sammeln, die für Ihr Ziel, ein Malware-Analyst zu werden, relevant ist.

Das Ultimate Malware Reverse Engineering Bundle wurde von professionellen Malware-Analysten entwickelt und ist möglicherweise der beste Ausgangspunkt für den Aufbau Ihrer Erfahrung.

Niemals aufhören zu lernen

Wie wir bereits erwähnt haben, wird alle sieben Sekunden neue Malware veröffentlicht. Hacker lernen ständig aus vergangenen Fehlern und innovieren die Software, die sie bereits entwickelt haben. Um mithalten zu können, müssen Malware-Analysten ständig dazulernen.

Dies gilt unabhängig davon, ob Sie gerade erst mit dem Ultimate Malware Reverse Engineering beginnen oder sich schon seit Jahrzehnten mit der Analyse von Malware beschäftigen. Die Einstellung, sich ständig zu verbessern, ist entscheidend für den Erfolg.

Werden Sie noch heute ein Experte für Malware-Analyse

Von trojanischen Pferden bis hin zu Snake-Malware – die Malware-Analyse ist ein komplexes Gebiet. Aber mit der richtigen Ausbildung, Zertifizierungen und Vorbereitung kann jeder ein erfolgreicher Malware-Analyst werden.

Haben Sie das Gefühl, dass Malware-Analyse Ihre Berufung sein könnte?

Egal, ob Sie ein einzigartiges Computertalent sind oder einfach nur Ihre Fähigkeiten erweitern möchten, der Einsteigerkurs zur Malware-Analyse und die Zero2Automated-Schulung könnten das Richtige für Sie sein. Mit dem Ultimate Malware Reverse Engineering Bundle können auch Sie ein effektiver und hochbezahlter Malware-Analyst werden.

Diese Kurse bieten Ihnen mehr als 35 Stunden Inhalt zur Malware-Analyse und zum Reverse Engineering, und beide verfolgen einen praktischen Ansatz zum Erlernen dieser Fähigkeiten.

Zusätzlich bietet Zero2Automated Zugang zu einem exklusiven Slack-Kanal mit anderen Kursteilnehmern sowie eine 3-monatige Premium-Lizenz für die ANY.RUN-Plattform; ein unverzichtbares Tool, wenn es um Malware Reverse Engineering geht.

Wenn Sie sich beeilen, können Sie unseren Gutscheincode ‘THEHACKERNEWS’ verwenden, um 15% Rabatt auf dieses Bundle zu erhalten, das eine Woche lang gültig ist. Beginnen Sie noch heute!

Haben Sie diesen Artikel interessant gefunden? Folgen Sie THN auf Facebook, Twitter und LinkedIn, um weitere exklusive Inhalte zu lesen, die wir veröffentlichen.

Einige Teile dieses Artikels stammen aus:
thehackernews.com