James Reynolds wird Leiter des Sicherheitsproduktmanagements bei SecureAge Technology

Cyber Security News

Das Datensicherheitsunternehmen SecureAge hat die Ernennung von James Reynolds zum neuen Chief Product Officer (CPO) bekannt gegeben.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Singapur sagte, dass die Ernennung die steigende Nachfrage nach datenzentrierten Cybersicherheitslösungen zusammen mit den eigenen globalen Expansionsplänen widerspiegelt.

Reynolds bringt eine nachgewiesene Erfolgsbilanz und eine Fülle von IT-Erfahrungen in die Rolle ein, mit einer 30-jährigen Karriere, die Positionen in der Entwicklung und Technik bis hin zum CTO umfasst.

Zuletzt war er als CTO von DomainTools tätig, nachdem er zuvor die Rolle des Group Director of Engineering bei Synopses, des R&D-Direktors eines Cyber-Warfare-Programms bei DARPA in den USA und des Projektmanagers bei SAIC innehatte.

Reynolds war auch in Funktionen bei der Deutschen Bank in Deutschland und dem kommerziellen Verschlüsselungsunternehmen Secude GmbH in der Schweiz tätig.

Bei SecureAge – das von Regierungen, Forschungsinstituten und Organisationen zur Abwehr von fortgeschrittenen, hartnäckigen Cyber-Bedrohungen eingesetzt wird – wird Reynolds das Produktmanagement für die Produktreihe des Unternehmens leiten.

In der neu geschaffenen Position wird er als kritisches Kommunikations- und Planungsglied zwischen internen Gruppen sowie externen Agenturen fungieren, so SecureAge weiter.

Zu seiner Ernennung sagte Reynolds: “Ich freue mich, in dieser spannenden Wachstumsphase des Unternehmens als CPO zu SecureAge zu kommen. Ich freue mich darauf, bei der Innovation und Erweiterung unserer Sicherheitsprodukte für den weltweiten Einsatz in Unternehmen zu helfen.”

Einige Teile dieses Artikels stammen aus:
www.infosecurity-magazine.com